Logo: Geologischer Arbeitskreis

Vorträge
Exkursionen
Börse
Kosten
Infoblätter
Literatur
Museum
Museumsführer
Kontakt
 
>> Home



Wichtige Schriften und Karten
zu Taunus und Wetterau


ALBERMANN, J. (1939): Zur Geologie der Quarzgänge des Taunus und Hunsrück, Inaugural-Dissertation, 137 S., Bonn.

ANDERLE, H.- J. (1984): Postvaristische Bruchtektonik und Mineralisation im Taunus - Eine Übersicht. – Schriftenreihe GDMB (Gesellschaft Deutsch. Metallhütten- u. Bergleute), 41, S. 201-217, Weinheim.

ANDERLE, H.- J. (1987): Entwicklung und Stand der Unterdevon-Stratigraphie im südlichen Taunus. – Geolog. Jahrbuch Hessen, 115, S. 81-98, Wiesbaden.

ANDERLE, H.- J. (1991): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen 1:25 000, Blatt Nr. 5715 Idstein (2. neu bearbeitete Auflage). – S. 96ff., Wiesbaden.

ANDERLE, H.- J. (1998): Taunus. – In: Kirnbauer. T. (Hrsg.): Geologie und hydrothermale Mineralisationen im rechtsrheinischen Schiefergebirge. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., So.-Bd. 1, S. 28-33, Wiesbaden.

ANDERLE, H.- J. (2004): Untergrund und Erdgeschichte Wiesbadens. – In: Streifzüge durch die Natur von Wiesbaden und Umgebung. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., So.-Bd. 2, S. 1-9, Wiesbaden.

ANDERLE, H.-J. (2007): Neues Mindestalter für die postvaristischen Quarzgänge des Taunus: Obereozän. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 128, S. 145-147, Wiesbaden.

ANDERLE, H.- J. (2008): Südtaunus. – In: Deutsche Stratigraphische Kommision (Hrsg.): Stratigraphie von Deutschland VIII. Devon. – Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 52, S. 118-130, 1 Beil., Hannover.

ANDERLE, H.-J.; HOTTENROTT, M.; KIESEL, Y.; KIRNBAUER, T. (2003): Das Paläozän von Hahnstätten im Taunus (Bl. 5614 Limburg a.d. Lahn):Untersuchungen zu Tektonik, Paläokarst, postvaristischer Mineralisation und Palynologie. - Courier Forsch.-Inst. Senckenberg, 201: 183-207, 5 Abb., 3 Tab., 3 Taf.; Frankfurt a. M.

ANDERLE, H.-J.; KIRNBAUER, T. (1993): Das Schwerspat-Vorkommen von Naurod/Ts. (Bl. 5815 Wehen) - eine prävaristische Gangmineralisation. - Geol. Jahrb. Hessen, 121: 91-123, 10 Abb., 4 Tab.; Wiesbaden.

ANDERLE, H.-J.; KIRNBAUER, T. (1995): Geologie von Naurod im Taunus. - In: 650 Jahre Naurod 1346-1996. Nauroder Chronik bis zur Gegenwart, S. 85-103, 6 Abb.; Wiesbaden-Erbenheim (Breuer-Verlag).

ANDERLE, H.-J.; KIRNBAUER, T. ( 1996): Geologische Wanderung durch die Gemarkung Naurod. - Exkursionsführer, 4 S., 3 Abb., 1 Tab.; Wiesbaden (Nass. Ver. Naturkd.).

ANDERLE, H.- J. & MEISL, S. (1974): Geologisch- Mineralogische Exkursion in den Südtaunus (Exkursion A1 am 1.10.1973 Geowissenschaftliche Tagung in Frankfurt a.M.). – Fortschritte Mineralogie, 51/2, S. 137-156, Stuttgart.

BEST, G. & WIESNER, E. (1966): „Cerithien“ aus den Hydrobienschichten von Frankfurt am Main und Umgebung. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 98, S.55-63, Wiesbaden.

BOTTKE, H.; KIRNBAUER, T. (2003): Gruben bei Ober-Rosbach/Taunus. - In: Simon, P. & Stoppel, D. (Hrsg.), Sammelwerk Deutsche Eisenerzlagerstätten, II. Eisenerze im Deckgebirge (Postvaristikum). 4. Verdrängungs- und Verwitterungslagerstätten in Nord-, West- und Süddeutschland, S. 35-39, 2 Abb.; Hannover.

CHRISTOPHER, A. (1993): Der hessische Braunkohlenbergbau und seine Bahnen. – Bergbau und Bahnen, 2, S. 110 ff., Biebertal.

DAHMER, GEORG (1939): Die Fauna der Unterkoblenz-Schichten (Unter-Devon) von Oppershofen (Blatt Butzbach, Hessen). - Senckenbergiana 21: 119-134; Frankfurt a. M.

DAHMER, GEORG (1940): Die Fauna der Unterkoblenz-Schichten vom Landstein im östlichen Taunus (Blatt Gräfenwiesbach). - Senckenbergiana 22: 260-274; Frankfurt a. M.

DAHMER, GEORG (1942): Die Fauna des Unter-Koblenz von Ziegenberg (Unter-Devon, östlicher Taunus). - Senckenbergiana 25: 263-291; Frankfurt a. M.

DAHMER, GEORG (1940): Ein neu erschlossener Versteinerungs-Fundpunkt im Unter-Devon des östlichen Taunus. - Senckenbergiana 22: 136-159; Frankfurt a. M.

DAHMER, GEORG (1946): Gotlandium (Mittel-Ludlow) mit Dayia navicula im Taunus. - Senckenbergiana 27: 76-88; Frankfurt a. M.

DAHMER, G. (1954): Zwei neue Fossilfundpunkte in den Singhofener Schichten (Unter-Emsium, Unter-Devon) des östlichen Taunus (Blatt Grävenwiesbach). – Notizblatt hess. L.- Amt Bodenforsch., 82, S. 38-45, 1Taf., Wiesbaden.

DEDERSCHECK, D.; STERRMANN, G.; KIRNBAUER, T. (1999): Pseudomorphosen- und Kappenquarzblöcke zwischen Niederselters und Oberselters im Taunus (Bl. 5615 Villmar). - Jb. Nass. Ver. Naturkd., 120: 149-155, 1 Abb.; Wiesbaden.

DELKESKAMP, R. (1908-1909): Die Braunkohlenvorkommen am Südhang des Taunus und im unteren Maintal. - Braunkohle 7: 381-384, 541-546, 561-567, 581-587, 685-690, 717-721; Halle a. S.

DÖLEMEYER, B. (1988): Mineralquellen in Kronthal und Bad Homburg. – In: Berg, I., Ernst, E., Galuschka, H.-J. u. Walsh, G. (Hrsg.): Heimat Hochtaunus. – S. 29-33, Frankfurt/M.

ERNST, E. (1981): Gestalt und Entstehung des Taunus. – In: Lernen beim Spazierengehen, Taunus-Lehrpfad Saalburg-Hessenpark. – Hess. Freilichtmuseum (Hrsg.), S. 21-35, Usingen.

ERNST, E. (1988): Das Köppener Tal. – In: Berg, I., Ernst, E., Galuschka, H.- J. u. Walsh, G. (Hrsg.): Heimat Hochtaunus. – S. 20-25, Frankfurt/M.

ERNST, E. (1989): Der Taunus. – Hessenpark Freilicht-Museum, 1989 (1), S. 45-56, Neu-Anspach.

FÄRBER, I. (1988a): Die Goldhecke bei Gemünden. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 7, 4 S., Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1988b): Geschichte des Reifenberger Bergbaus. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 11, 21 S., 2 Anlagen, Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1988c): Das Bleierz-Bergwerk zu Hundstall. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B12, 6 S., 1 Anlage, Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1988d): Die Grube "Treu-Floretta" in Laubach. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 14, 12 S., Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1989a): Die Heinrich-Zeche bei Kransberg (einschl. Grube Hermann). – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 15, 3 S., Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1989b): Die Johanetten-Zeche bei Kransberg. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 16, 4 S., Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1989c): Eisenerz-Bergbau im Homburger Schmidtswäldchen. – Alt-Homburg, 32 (9), S. 5, Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1990a): Bergwerke für Nichteisen-Erze im östlichen Taunus, die nur kurze Zeit betrieben wurden. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 18, 7 S. (2. Aufl.), Bad Homburg.

FÄRBER, I. (1990b): Der Buntmetall-Bergbau im östlichen Taunus. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 20, 10 S., Bad Homburg.

FÄRBER, I. & WENZEL, M. (1988): Die "Silberlöcher" bei Usingen. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 5, 6 S., Bad Homburg.

FRANKE, W. (1998): Geotektonischer Überblick. – In: Kirnbauer, T. (Hrsg.) Geologie und hydrothermale Mineralisationen im rechtsrheinischen Schiefergebirge. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., So-Bd. 1, S. 15-28, Wiesbaden.

FUCHS, A. (1978): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, 1:25 000, Blatt Nr. 5716, Oberreifenberg. – 3. Aufl., 101 S., Wiesbaden.

GILBERG, W. (2011): Aus der Geschichte des Eisenerzbergbaus in Langhecke. – Jahrbuch 2012 Kreis Limburg-Weilburg, S. 269-273, Limburg-Weilburg

GOLWER, A. (1968): Die Vorkommen und die Gewinnung von Grundwasser im Obertaunuskreis. – Mitteilungen d. Vereins f. Geschichte u. Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V., 10, S. 23-39, Oberursel.

HEIDELBERGER, K., Netz, W.; STERRMANN, G.; Sukop, J. (2019): Die Geologie der Wetterau und angrenzender Gebiete. Schrift zur Sonderausstellung 2019 im Vortaunusmuseum in Oberursel/Ts., Oberursel.

HENTSCHEL, H. & MEISL, S. (1966): Exkursion in das magmatogene Vordevon des Taunus am 9. September 1964 während der 42. Jahrestagung in Wiesbaden vom 6. bis 12. September 1964. – Fortschritte Mineralogie, 42, S. 321-333, Stuttgart.

HERR, H. (1993): Lexikon vom Hohen Taunus (Berge, Wege, Wälder, Geschichte). – Taunusklub Stammklub e. V. (Hrsg.), 127 S., Frankfurt/M.

HÖLTING, B. (1985): Erläuterungen zur Karte der Mineral- und Heilwasservorkommen in Hessen 1:300 000. – 37 S., Wiesbaden.

JAKOBUS, R. (1992): Die Erzgänge des östlichen Taunus. – Geolog. Jahrbuch Hessen, 120, S. 145-160, Wiesbaden.

JAKOBUS, R. (1993): Untersuchungen zur Genese und Ausbildung der postvaristischen Quarz- und Buntmetallerz-Gänge des Osttaunus. – Dissertation (Uni-Frankfurt); 180 S., Frankfurt/M.

JANSEN, U. (2000): Zur Erdgeschichte des Taunus. – Natur u. Museum, 130 (6), S. 181-190, Frankfurt/M.

JENTSCH, S. & RÖDER, D. (1957): Zur Geologie des Taunusquarzits bei Bad Homburg. – Notizblatt hess. L.- Amt Bodenforsch., 85, S. 114-128, Wiesbaden.

KAYSER, EMANUEL; STEINER, FRIEDRICH U. LEPPLA, AUGUST (1905): Gutachten über die Erbohrung einer heißen Quelle in Homburg v. d. H. - Bad Homburg v. d. H.

KINKELIN, FRIEDRICH (1892): Die Tertiär- und Diluvial-Bildungen des Untermainthales, der Wetterau und des Südabhanges des Taunus. - Abh. zur geol Specialkarte v. Preußen u. d. Thür. Staaten, IX, Heft 4, 302 S.; Berlin

KINKELIN, FRIEDRICH (1909): Vorgeschichte vom Untergrund und von der Lebewelt des Frankfurter Stadtgebietes. Eine geologische Skizze. - 96 S.; Frankfurt a. M.

KIRNBAUER, T. (Hrsg.) (1909): Geologie und hydrothermale Mineralisationen im rechtsrheinischen Schiefergebirge. - 328 S., 77 Abb., 12 Tab., 8 Farbtaf.; Wiesbaden.

KIRNBAUER, T. (1976): Der Eisen- und Manganerzbergbau in der Gemarkung Ober-Rosbach v.d.H. - Jahresarbeit, 72 S., 15 Abb.; Bad Homburg v.d.H.

KIRNBAUER, T. (1978): Ober-Rosbach - eine ehemalige Bergbaustadt. - Wetterauer Ztg., 145, Nr. 232: 16, 2 Abb.; Friedberg.

KIRNBAUER, T. (1983): Heute vor 70 Jahren in Ober-Rosbach: Grubenunglück. - Wetterauer Ztg., 150, Nr. 127: 19, 1 Abb.; Friedberg.

KIRNBAUER, T. (1984): Der Eisen- und Manganerz-Bergbau bei Ober-Rosbach, Hessen. - Magma, 2 (2): 31-42, 95, 11 Abb.; Bochum.

KIRNBAUER, T. (1984): Der Quarzgang und das Eisen- und Manganerz-Vorkommen von Griedel/Wetterau. Ein Beitrag zum Alter der Pseudomorphosenquarz-Gänge des Taunus. - Geol. Jb. Hessen, 112: 179-198, 9 Abb.; Wiesbaden.

KIRNBAUER, T. (1989): Die Grube „Silberkaute“ NNW Michelbach bei Usingen/Ts. (Bl. 5617 Usingen). - Geol. Jb. Hessen, 117: 207-216, 1 Abb.; Wiesbaden.

KIRNBAUER, T. (1991): Petrographie und Geochemie der Porphyroide auf Bl. Idstein. - Erl. Geol. Kt. Hessen 1:25 000, Bl. 5715 Idstein (2. Aufl.): 27-31, 1 Tab.; Wiesbaden.

KIRNBAUER, T. (1994): Zur Geschichte des Braunkohlenbergbaues bei Ober-Erlenbach. - Mitt. Ver. Gesch. Landeskd. Bad Homburg v.d.H., 42: 77-104, 5 Abb., 1 Tab.; Bad Homburg v.d.H.

KIRNBAUER, T. (1995): Ein Kappenquarz aus einem latènezeitlichen Grab bei Bad Nauheim in der Wetterau (Bl. 5618 Friedberg). - Jb. Nass. Ver. Naturkd., 116: 65-72, 3 Abb.; Wiesbaden

KIRNBAUER, T. (1997): Forschungsgrabung in der Stollenhalde der Kupfererzgrube „Krämerstein“ bei Naurod (Bl. 5815 Wehen). - Mitt. Nass. Ver. Naturkd., 40: 23-25, 1 Abb.; Wiesbaden

KIRNBAUER, T. (1998): Exkursion zur Vorlesung Steine und Erden, Industrieminerale in den Vogelsberg und in die Wetterau. - 11 S., 2 Abb.; Darmstadt

KIRNBAUER, T. (1998): Geologie und hydrothermale Mineralisationen im rechtsrheinischen Schiefergebirge, 2.3.2 Synorogene Mineralisationen, 2.3.3 Alpinotype Zerrklüfte, 2.4.1 Pseudomorphosen- und Kappenquarzgänge, 2.4.6 Eisenmanganerze des Typs „Lindener Mark“ und Eisenerze des Typs „Hunsrückerze“. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., So.-Bd.1, S. 146-150, S. 150-156, S. 176-184, S. 209-216, Wiesbaden.

KIRNBAUER, T. (2000): Steine-und-Erden-Exkursion in den Osttaunus. - 12 S., 5 Abb.; Darmstadt.

KIRNBAUER, T. (2008): Hydrothermale Bildungen des Thermalwassersystems von Bad Nauheim (Wetterau) und dessen Alter. – Jber. Wetterau. Ges. Naturkunde, 158 (2), S. 39-96, Hanau.

KIRNBAUER, T.; HOTTENROTT, M. (1994): Die Braunkohle bei Ober-Erlenbach/Wetterau (Bl. 5718 Ilbenstadt). - Geol. Jahrb. Hessen, 122: 49-73, 3 Abb., 1 Tab., 1 Taf.; Wiesbaden.

KIRNBAUER, T.; STERRMANN, G. (1997): Arsenate in den Pseudomorphosenquarz-Gängen des Taunus: Erstnachweis von Segnitit und Barium-Pharmakosiderit. - Jb. Nass. Ver. Naturkd., 118: 108-110; Wiesbaden.

KIRNBAUER, T.; WENNDORF, K.-W. (1995): Die Fauna der Porphyroide bei Singhofen im Westtaunus (TK 25 Bl. 5713 Katzenelnbogen). - Mainzer geowiss. Mitt., 24: 103-154, 3 Abb., 2 Tab., 5 Taf., 1 Anhang; Mainz.

KIRNBAUER, T.; WENZEL, M. (1993): Ehemaliger Bergbau auf Eisen- und Manganerze bei Oberursel. - Jahrb. Hochtaunuskreis, 2: 113-120, 4 Abb., 1 Tab.; Bad Homburg v.d.H.

KIRNBAUER, T.; WENZEL, M. (2001): Der ehemalige Dachschieferbergbau am Roten Kreuz. - Jahrb. Hochtaunuskreis, 10 (2002): 144-151, 2 Abb., 1 Tab.; Bad Homburg v.d.H.

KLEINSCHMIDT, G., KLEINSCHMIDT, K.- G. & DOLSPERG, E. D. v. (1984): Der Bergbau in Altweilnau und Umgebung. – Weilroder Hefte, 2, S. 118-124, Weilrod.

KNIERIEM, FRIEDRICH (1914): Bau und Bild des Taunus (Ein Beitrag zu seiner Landeskunde). - Die Rheinlande in naturwissenschaftlichen und geographischen Einzeldarstellungen, herausg. von G. Mordziol, Nr. 9, 80 S.; Braunschweig und Berlin.

KÖBRICH, CARL (1914): Der Bergbau des Großherzogtums Hessen, kurze Übersicht über geschichtliche Entwicklung und gegenwärtigen Stand des Berg-, Hütten- und Salinenwesens vornehmlich in der Provinz Oberhessen. -101 S.; Darmstadt.

KÖBRICH, CARL (1936): Hessische Erzvorkommen, Teil 1: Die Nichteisenerze. - Handbuch der hessischen Bodenschätze, Heft 3; Darmstadt.

KUBELLA, K. (1951): Zum tektonischen Werdegang des südlichen Taunus. – Abh. hess. Landesamt Bodenforsch., 3, 81 S., Wiesbaden.

KÜMMERLE, E. (1978): Die Tertiärschichten im Stadtgebiet von Frankfurt am Main. – Jahresber. u. Mitt.. d. Oberrhein. Geolog. Verein., N. F. 60, S. 207-212, Stuttgart.

KÜMMERLE, E. & RADTKE, G. (2012): Die Fossilien des Tertiärmeeres im Hanauer Becken. – In: Sonderband Tertiär. – Jber. Wett. Ges. ges. Naturkunde, 162. Jg., S. 59-77, Hanau.

KÜMMERLE, E. & SEIDENSCHWANN, G. (1993): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, 1:25 000, Blatt Nr. 5818 Frankfurt a. M. Ost., 3. Auflage. – 308 S., Wiesbaden.

KUTSCHER, F. & MITTMEYER, H.- G. (1970): Unterems-Faunen (Unter-Emsium, Unter-Devon) bei der Loch-Mühle nordwestlich Gemünden (Taunus, Bl. 5616 Grävenwiesbach). – Notizblatt hess. L.- Amt Bodenforsch., 98, S. 42-49; Wiesbaden.

KUTSCHER, F. & PAULY, E. (1971): Eine Fossilbank östlich der Landsteiner Mühle (Weiltal, Taunus). – Jb. Nass. Verein. Naturkunde, 101, S. 59-61, Wiesbaden.

LAUTERBACH, M. (2012): Die schönsten Fenster in der Erdgeschichte im Main-Taunus-Kreis. – MTK-Jahrbuch 2013, 21. Jg., S. 101-112, Hofheim.

LEGNER, M. & MÜLLER, H. D. (2010): Die Grube „Altermann“ bei Langhecke im Taunus: Blei,-Silber- und Kupfer-Mineralien. Lapis, Jg. 35, Nr. 6, S.13-20,70, München.

LEPPLA, A. (1924): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Preußen, Blatt (5816) Königstein (2. Aufl.). – 56 S., Berlin.

LEPPLA, AUGUST (1913): Zur Geologie von Homburg v. d.H. - Jahrb. Preuß. Geol. Landesanst. für das Jahr 1911, 52, Abt. I: 92-107; Berlin.

LOTZ, K. (1995): Einführung in die Geologie des Landes Hessen. – 267 S., Marburg.

LUDWIG, RICHARD (1855): Geognosie und Geogenie der Wetterau. - Hanau.

LUDWIG, RICHARD (1861): Die Mineralquellen zu Homburg v. d. Höhe. - Notizbl. d. Vereins f. Erdk. Darmstadt, (II) 3: 82-86, 89-95, 98-104, 107-112, 115-117; Darmstadt.

MICHELS, FRANZ (1905): Über Gebirgsbau und Stratigraphie des Taunus. Bericht über die wissenschaftlichen Ergebnisse der Aufnahmen in den Jahren 1901 und 1902. - Jahrb. Preuß. Geol. Landesanst. für das Jahr 1902, 23: 596-608; Berlin.

MICHELS, FRANZ (1926): Der Ursprung der Mineralquellen des Taunus. - Aus Natur und Museum, 56. Ber. Senckenb. Naturf. Ges. zu Frankfurt a. M., S. 225-238; Frankfurt a. M.

MICHELS, FRANZ (1933): Trinkwassergewinnung (insbesondere durch Stollen) im südöstlichen Rheinischen Schiefergebirge (Taunus). - Zeitschr. d. Deutschen Geolog. Ges., 85: 530-539; Berlin.

MICHELS, FRANZ (1960): Sind die "Grauen Phyllite" im Goldsteintal bei Wiesbaden devonisch oder silurisch? Jahrbücher Nass. Ver. Naturk., 95: 10-12; Wiesbaden.

MAASS, H. (1968): Als noch Silber und Blei im Hintertaunus gefunden wurde. – Alt-Homburg, 11 (3-5), Bad Homburg.

MARTIN, GERALD P. R. (1952): Vom Bergbau im alten Amt Homburg, ein vergessenes Kapitel aus der hessischen Bergbaugeschichte. - Mitt. Ver. für Gesch. u. Landesk. zu Bad Homburg v. d. H., 21: 21-38; Bad Homburg v. d. H.

MARTIN, GERALD P. R. (1952): Zur Geschichte der Homburger Mineralquellen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. - Mitt. Ver. für Gesch. u. Landesk., 21: 39-66; Homburg v. d. H.

MARTIN, GERALD P. R. (1953): Zur Geschichte der Trinkwasserversorgung der Stadt Homburg v. d. H. in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. - "Der Weiße Turm", Blätter für Geschichte, Landeskunde und Schrifttum der Heimat. Beilage des Taunusboten, Jahrg. 1953, (N. F.) Nr. 2; Homburg v. d. H.

MARTIN, GERALD P. R. (1960): Die Braunkohle in der Gegend um Bad Homburg v. d. H. - Mitt. Ver. f. Gesch. u. Landesk. zu Bad Homburg v. d. Höhe, 27: 46-65; Homburg v. d. H.

MARTIN, G. P. R. (1963): Kleine Erdgeschichte der Taunuslandschaft. – Mitt. Ver. f. Gesch. u. Landeskunde, 28, 110 S., Bad Homburg.

MARTIN, GERALD P. R. (1963): Sind die Braunkohlentone von Bad Homburg v. d. Höhe helvetischen Alters? - Z. rhein. naturf. Ges., 3, Heft 1; Mainz.

MARTIN, G. P. R. (1982): Der Bergbau im alten Homburg. – Alt-Homburg, 25 (9-10), S. 148-149., S. 168-169, Bad Homburg.

MARTIN, GERALD P. R. U. FÄRBER, IRMGARD (1987): Friedrich Rolle (1827-1887), ein Bad Homburger Naturforscher. - 118 S.; Bad Homburg v. d. H.

MARTIN, GERALD P. R. U. USCHMANN, GEORG (1969): Friedrich Rolle (1827-1887), ein Vorkämpfer neuen biologischen Denkens in Deutschland. - Leipzig.

MEHL, M. & DITTRICH, E. (2002): Aus der Geschichte der Taunus-Quarzit-Werke Köppern. – Friedrichsdorfer Schriften, 2, S. 72-81, Friedrichsdorf.

MEISL, S. & SACHTLEBEN,V., mit Beiträgen von HENTSCHEL, G. & MEDENBACH, O. (1992): Neue Axinit-Funde im Taunus bei Falkenstein, Blatt 5816 Königstein im Taunus. – Geol. Jahrbuch Hessen, 120, S. 99-116, Wiesbaden.

MICHELS, F. (1972): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, 1:25 000, Blatt Nr. 5717 Bad Homburg v. d. H. – 2. Aufl., 55 S., Wiesbaden.

MICHELS, F. (1977): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, 1:25 000, Blatt Nr. 5617 Usingen. – 2. Aufl., 92 S., Wiesbaden.

MITTMEYER, H.- G. (1974): Zur Neufassung der Rheinischen Unterdevon-Stufen. – Mainz. geowiss. Mitt., 3, S. 69-79, Mainz.

OHLENSCHLÄGER, T. (2007): Geologie. – In: Schneider, K. (Hrsg.): Gewerbe im Kronthal (Mineralwasser und Ziegel aus dem Taunus). Beiträge z. hess. Wirtschaftsgeschichte, 2, S. 7-15, Darmstadt.

PAULY, E. (1996): Eschbach, Geologie und Bodennutzung. – In: 150 Jahre Ev. Kirche Eschbach, Festschrift zum Kirchen-Jubiläum (Ev. Kirchengemeinde Eschbach). S. 125-139, Eschbach.

PETRAN, H. (1963): Geologische Streifzüge durch den Hoch- und Vordertaunus. – Mitteilungen d. Vereins f. Geschichte u. Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V. , 2, S. 63/9-63/14, Oberursel.

POREZAG, K. (2017): „…edle Gänge an Kupffer Ertz sich reichlich zeigen…“ Kupfererzbergbau und Kupferhüttenwesen um Wetzlar 1607-1897. Band 2, Exkurse: Grube „Silbersegen“, Schmelzhütten bei Cleeberg und Weiperfelden, Grube „Amalia“, Grube „Amalie“, S. 514-548, Wetzlar.

PREUßER, S. (2008): Bergbau. – In: Altweilnau. Im Wandel der Geschichte (800 Jahre Altweilnau, 1208-2008) – Kultur- u. Förderkreis Burg Altweilnau e. V. (Hrsg.), S. 108-111, Weilrod.

PRINZ-GRIMM, P. (2003): Geschichte und Kultur in Wetterau und Vogelsberg (Erdgeschichte, Gesteine und Fossilien). – Schriftenreihe d. Sparkasse Wetterau, 9, 60 S., Friedberg.

PRINZ-GRIMM, P. (2012): Das Tertiär – die dritte Ära. – In: Sonderband Tertiär. – Jber. Wett. Ges. ges. Naturkunde, 162. Jg., S. 1-20; Hanau

PRINZ-GRIMM, P. & GRIMM, I. (2002): Wetterau und Mainebene. – Sammlung Geologischer Führer, 93, 167 S., Berlin, Stuttgart.

RADTKE, G. & SABEL, K.-J. (2009): Die Wallau-Subformation – eine neu definierte geologische Zeiteinheit. – Jahrbuch d. Main-Taunus-Kreises, 17, S. 109-112, Hofheim.

REINACH ALBERT VON (1904): Über die zur Wassergewinnung im mittleren und östlichen Taunus angelegten Stollen. - Abb. Preuß. Geol. Landesanst., (N. F.) 42: 1-64; Berlin.

RICHTER, RUDOLF U. EMMA (1937): Das Werden der Heimat in Bildern. 6. Als der Sandstein des Taunus noch Meeressand war. - Natur u._Volk, 67: 453-458; Frankfurt a. M.

RIETSCHEL, S. (1966): Die Geologie des mittleren Lahntroges. Stratigraphie und Fazies des Mitteldevons, Oberdevons und Unterkarbons bei Weilburg und Usingen. – Abh. senck. naturforsch. Ges., 509, S. 1-58, Frankfurt.

RIETSCHEL, SIEGFRIED (1961): Mittel- und Ober-Devon bei Usingen und Münster (Bl. Usingen, Taunus, Rheinisches Schiefergebirge). - Senckenbergiana Iethaea, 42: 453-456; Frankfurt a. M.

RÖHR, CHRISTIAN (1985): Geologische Untersuchungen im unteren Mühlbachtal westlich Singhofen Lahn-Taunus, Rheinisches Schiefergebirge (TK 5612 Bad Ems und TK 5712 Dachsenhausen); Frankfurt a. M. >> http://oberrheingraben.de/Diplom

ROLLE, FRIEDRICH (1850): Der Taunus in der näheren Umgebung von Bad Homburg, geognostisch dargestellt. - Homburg v. d. H.

ROLLE, FRIEDRICH (1866): Übersicht der geognostischen Verhältnisse von Homburg vor der Höhe und der Umgegend. - Beilage z. Amts- u. Intelligenzblatt für das landgr.-Hess. Amt Homburg; 32 S.; Homburg v. d. H.

ROLLE, FRIEDRICH (1869): Die Boden-Verhältnisse im Amtsbezirke Homburg vor der Höhe. -Wochenbl. des Ver. Nass. Land- und Forstwirthe, 51; 148-150; Wiesbaden.

ROLLE, FRIEDRICH (1877): Über ein Vorkommen fossiler Pflanzen zu Ober-Erlenbach (Wetterau). -N. Jb. für Mineralogie etc., S. 769-783; Stuttgart.

ROTH, CARL (1910): Praktisch-naturwissenschaftliche Betrachtungen über die Erbohrung einer warmen Quelle in Bad Homburg. - Homburg v. d. Höhe.

ROTHAUSEN, K.; SONNE, V. (1984): Mainzer Becken. Sammlung Geologischer Führer, 79, 203 S., Berlin, Stuttgart.

ROTHE, KARL (1986): Über den Bergbau in Köppern/Taunus. Suleburc Chronik. Geschichtsblätter des Vereins für Geschichte und Heimatkunde Friedrichsdorf e. V. 17. Jahrgang (1986), S. 18-35; Friedrichsdorf.

SCHADE, H. (2012): Wiesbaden und der Bergbau. – Jahrb. Nass. Verein. Naturkunde, 133, S. 89-108, 19 Abb., Wiesbaden.

SCHARFF, FRIEDRICH (1872): Die Fundstätten der Taunus-Mineralien. Jahresbericht Taunusclub 1, Frankfurt. (>> herunterladen [100 KB])

SCHMIDT, FRANK (1997): Geologie und Kulturgeschichte des Vordertaunus; März 1997 (im Selbstverlag).

SCHMIDT, WOLFGANG (1958): Die ersten Agnathen und Pflanzen aus dem Taunus-Gedinnium. - Notizbl. hess. L.-Amt Bodenforsch., 86: 31-49; Wiesbaden.

SCHNEIDER, J. (1997): Zur Altersstellung der Pseudomorphosenquarz-Gänge im Taunus. –Jahrb. Nassau. Verein. Naturk.,118, S. 115-118, Wiesbaden.

SCHNEIDER, J.; HAACK, U.; KIRNBAUER, T. (1997): Rb/Sr-Datierung silifizierter Nebengesteine des mächtigen Quarzganges von Usingen, Taunus: Ein erster Nachweis für permische Hydrothermalaktivität im südöstlichen Rheinischen Schiefergebirge. - In: Neuffer, F. O. & Koziol, M. (Hrsg.), Die moderne Lagerstättenforschung in Deutschland, Mainzer naturwiss. Archiv, Beih. 19: 77-78; Mainz.

SCHNEIDER, J.; HAACK, U.; KIRNBAUER, T. (1997): Rb/Sr-Datierung silifizierter Nebengesteine des mächtigen hydrothermalen Quarzganges von Usingen, Taunus (SE Rheinisches Schiefergebirge). - Ber. Dt. Min. Ges., Beih. Europ. Journ. Min., 9 (No. 1): 317; Stuttgart.

SCHNEIDER, K. (2007): Brunnen- und Badebetriebe im Kronthal. – In: Schneider, K. (Hrsg.): Gewerbe im Kronthal (Mineralwasser und Ziegel aus dem Taunus). Beiträge z. hess. Wirtschaftsgeschichte, 2, S. 23-78, Darmstadt.

SCHLOßMACHER, K. (1983): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, 1:25 000, Blatt Nr. 5616, Grävenwiesbach. – 2.Aufl., 94 S., Wiesbaden.

SCHLOSSMACHER, KARL (1921): Keratophyre und ihre dynamometamorphen Aequivalente aus der Umgegend von Bad Homburg im Taunus. -Jahrb. Preuß. Geol. Landesanst. für das Jahr 1919, 40, Teil I: 460-505; Berlin.

SCHNEIDERHÖHN, HANS (1912): Pseudomorphe Quarzgänge und Kappenquarze von Usingen und Niedernhausen im Taunus. - N. Jahrb. f. Mineralogie für 1912, II. Band: 1-32; Stuttgart.

SCHOTTLER, W. (1912): Zwei pleistozäne Tuffvorkommen in der Wetterau. Notizblatt des Vereins f. Erdkunde und der Großherzogl. geologischen Landes-Amstalt. Darmstadt 1912. 4. Folge, Heft 33.

SCHOTTLER, W. (1915): Ein tertiärer Tuffschlot am Winterstein bei Bad Nauheim. Notizblatt des Vereins f. Erdkunde und der Großherzogl. geologischen Landes-Amstalt. Darmstadt 1915. 4. Folge, Heft 36.

SCHOTTLER, W. (1915): Nochmals die pleistozänen vulkanischen Tuffe in der Wetterau. Notizblatt des Vereins f. Erdkunde und der Großherzogl. geologischen Landes-Amstalt. Darmstadt 1915. 4. Folge, Heft 36.

SCHOTTLER, W. (1916): Über einige vulkanische Tuffe aus der Umgebung von Bad Nauheim. Geologische Rundschau 7 (1916), Nr. 1-2, S. 95-96.

SCHRAFT, A. (2017): GeoTouren in Hessen, Band 1: Odenwald, Oberrheingraben und Taunus. – Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG). 204 S., Wiesbaden.

SCHWEIBLMEIER, E. (2009): Fließend Wasser. Eine Geschichte in 20 Tropfen, 150 Jahre Zentrale Wasserversorgung in Bad Homburg v. d. Höhe – Stadtwerke Bad Homburg v. d. Höhe (Hrsg.) – 168 S., Frankfurt/M.

SÖLLNER, MAX (1965): Im Trockenmeer der Wetterau. Erdkundlich-geschichtlicher Wanderführer. - 120 S.; Butzbach o.J.

SOLLE, G. (1972): Abgrenzung und Untergliederung der Oberems-Stufe, mit Bemerkungen zur Unterdevon-/Mitteldevon-Grenze. – Notizbl. hess. Landesamt Bodenforsch., 100, S. 60-91, Wiesbaden.

SOLLE, GERHARD (1941): Die Usinger Klippen, der schönste der Pseudomorphosenquarz-Gänge des Taunus. - Natur & Volk, 71: 19-29; Frankfurt a. M.

SOLLE, GERHARD (1937): Zur Entstehung der Kieselgallen. - Senckenbergiana, 19: 385-391; Frankfurt a. M.

SOLLE, GERHARD (1950): Obere Siegener Schichten, Hunsrückschiefer, tiefstes Unterkoblenz und ihre Eingliederung ins rheinische Unterdevon. - Geol. Jahrbuch, 65: 299-380; Hannover.

SOMMERMANN, A. -E., MEISL, S. & TODT, W. (1992): Zirkonalter von drei verschiedenen Metavulkaniten aus dem Südtaunus. – Geolog. Jahrb. Hessen, 120, S. 67-76, Wiesbaden.

STAHR, A. & BENDER, B. (2007): Der Taunus. Eine Zeitreise (Entstehung und Entwicklung eines Mittelgebirges). – 253 S., Stuttgart.

STAPPEL, M. (2015): Silber im Taunus. Aus den Arbeiten des Freilichtmuseums Hessenpark. Im Dialog mit dem Restaurator. Informationsblatt 142; Neu-Anspach.

STERRMANN, G. (1990a): Fahlerze – Untersuchungen über Fahlerze im Taunus. – Geo-Zentrum VHS-Bad Homburg, M 6, 9 S., Bad Homburg.

STERRMANN, G. (1990b): Der Bergbau von Altweilnau und Umgebung. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 8, 14 S. (2. Aufl.), Bad Homburg.

STERRMANN, G. (1992): Der Pseudomorphosenquarz-Gang von Königstein im Taunus. –Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, M 8, 4 S., Bad Homburg.

STERRMANN, G. (1994): Die Minerale der Grube Silbergaut bei Emmershausen. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, M 9, 4 S., Bad Homburg.

STERRMANN, G. (1998): Die Quarzgänge von Usingen und Grävenwiesbach und der Quarzgang "Hirschsteinslai" bei Hundstadt. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, M 10, Bad Homburg.

STERRMANN, G. (2002): Die Quarzgänge von Königstein und Schneidhain. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, M 8a, 6 S., Bad Homburg.

STERRMANN, G. (2006): Die Pseudomorphosen-Quarzgänge des Taunus. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, M 4b, 9 S., Bad Homburg.

STERRMANN, G. (2007): Der Quarzgang "Hirschsteinslai" bei Hundstadt und die Quarzvorkommen von Nieder- und Oberlauken (Bl. 5616 Grävenwiesbach, Bl. 5617 Usingen). – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 128, S. 137-143, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2010): Silbergehalt von Bleierz (Bleiglanz) und Fahlerz aus dem Taunus und der Lahnmulde. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 131, S. 53-76, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2011): Untersuchungen von Schwarzem Glaskopf aus dem Taunus und der Lahnmulde. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 132, S. 115-132, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2012): Die Quarzgänge von Wiesbaden. – In: Streifzüge durch die Natur von Wiesbaden und Umgebung (2. Verbesserte und erweiterte Auflage). – Jahrb. Nass. Verein. Naturkunde, So - Bd. 2, S. 11-17, 201, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2013): Gangquarzvorkommen (mit Bergbau) in der Gemarkung von Hunoldstal im Taunus. – Jahrb. Nass. Verein Naturk., 134, S. 109-116, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2014): Die Quarzgangzüge von Oberems-Steinfischbach und Dombach-Hof Hausen im Taunus. – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 135, S. 85-100, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2014): Die Gangquarzvorkommen am Landgrafenberg und Umgebung (Östlicher Taunus). – Jahrb. Nassau. Verein. Naturk., 135, S. 101-108, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2015): Die Mineralisationen in der Rossert-Metaandesit-Formation im südlichen Osttaunus. – Jb. nass. Verein Naturkunde, 136, S. 27-42, 11 Abb., Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2016): Die Gangquarzvorkommen von Vockenhausen-Dachsbau und Dattenberg im Taunus. – Jb. nass. Verein Naturkunde, 137, S. 51-62, 11 Abb., Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2017): Das Gangquarzvorkommen von Birkenkopf-Hagelplatz im westlichen Taunus. – Jb. nass. Verein Naturkunde, 138, S. 111-116, 5 Abb., Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2017): 3.1.1 Buntmetall-Erzbergbau bei Weilrod-Altweilnau, Hochtaunuskreis. – In: GeoTouren in Hessen, Band 1: Odenwald, Oberrheingraben und Taunus. – Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), S. 107-111, Wiesbaden.

STERRMANN, G. (2021): Die postvariskischen Pseudomorphosen- und Kappenquarzgänge im Taunus. Teil 1. - Arbeitsgemeinschaft Geologie/Mineralogie im Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V. (Hrsg.), Oberursel. (>> herunterladen [20.951 KB])

STERRMANN, G.; DEDERSCHECK, D.; KIRNBAUER, T. (1999): Eine bemerkenswerte Bleimineralisation von Niederselters im Taunus (Bl. 5615 Villmar). - Jb. Nass. Ver. Naturkd., 120: 157-161, 1 Tab., 2 Taf.; Wiesbaden

STERRMANN, G.; HEIDELBERGER, K. (2019): Die Geologie des Hochtaunuskreises. Teil 1: Einleitung, Geographie, Entstehung und Stratigraphie des Hochtaunuskreises (Taunus, Randgebiete). (2. erweiterte Auflage). - Arbeitsgemeinschaft Geologie/Mineralogie im Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V. (Hrsg.), Oberursel. (>> herunterladen [9.246 KB])

STERRMANN, G.; HEIDELBERGER, K. (2019): Die Geologie des Hochtaunuskreises. Teil 2: Mineralisationen mit Bergbau im Hochtaunuskreis (Taunus). (2. erweiterte Auflage). - Arbeitsgemeinschaft Geologie/Mineralogie im Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V. (Hrsg.), Oberursel. (>> herunterladen [10.231 KB])

STERRMANN, G.; HEIDELBERGER, K. (2020): Die Geologie des Hochtaunuskreises. Teil 3: Mineralwasser- und Thermalwasservorkommen, Trinkwasserversorgung und Geotope im Hochtaunuskreis (Taunus). (2. verbesserte und erweiterte Auflage). - Arbeitsgemeinschaft Geologie/Mineralogie im Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V. (Hrsg.), Oberursel. (>> herunterladen [15.552 KB])

STERRMANN, G. & NOHL, U. (2011): Neue Beobachtungen über den Quarzgang „Silberberg“ bei Assmannshausen am Rhein. – Jb. nass. Verein Naturkunde, 132, S. 109-114, Wiesbaden.

STERRMANN, G. & SCHÄFER, T. (2016): Die Mineralien der Grube Silbergaut bei Emmershausen im Taunus. – Mineralien-Welt, 27. Jg., H. 4, S. 38-47, Salzhemmendorf.

STERRMANN, G.; u. a.: Braunkohlengrube „Gnade Gottes“ bei Bommersheim. - Arbeitsgemeinschaft Geologie/Mineralogie im Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel (Taunus) e. V. (Hrsg.), Oberursel. (>> herunterladen [1.514 KB])

STIFFT, C. E. (1831): Geognostische Beschreibung des Herzogthums Nassau, in besonderer Beziehung auf die Mineralquellen dieses Landes. - Wiesbaden.

STORCH, L. (1859): Die alte Kaisergrube. Oberhess. Ges. f. Natur- und Heilkunde; 36-40; Gießen. (>> herunterladen [91 KB])

STRUVE, W. (1988): Sektion Paläozoologie III, Heimatgeologie. – Natur und Museum, 118, S. 348-349, Frankfurt/M.

TAUNUS-QUARZIT-WERKE (1959): 60 Jahre Taunus-Quarzit-Werke Köppern GmbH, 1899-1959 (Firmenchronik). – 80 S., Bad Homburg.

THEWS, J.- D. (1996): Erläuterungen zur Geologischen Übersichtskarte von Hessen 1:300 000, Teil I: Kristallin, Ordoviz, Silur, Devon, Karbon. – Geolog. Abhandl. Hessen, 96, 237 S., Wiesbaden.

WEISBECKER, P. J. (1999): Die Mühlwaldstollen (Zur Geschichte des Bergbaus in der Gemarkung Neu-Anspach). – Jahrbuch Hochtaunuskreis, 7, S. 97-107, Neu-Anspach.

WEISBECKER, P. J. (2000): Das Bergwerk Steinergrund bei Rod am Berg (Zur Geschichte des Bergbaus in der Gemarkung Neu-Anspach). – Jahrbuch Hochtaunuskreis, 8, S. 164-172, Bad Homburg.

WENZ, WILHELM (1921): Das Mainzer Becken und seine Randgebiete. - 351 S.; Heidelberg.

WENZ, W. (1936): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, 1:25 000, Blatt Rodheim. – 61 S.; Darmstadt.

WENZEL, M. (1984): Minerale der Goldgrube. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, M 1, 2 S., Bad Homburg.

WENZEL, M. (1987a): Die Goldgrube. – Alt-Homburg, 30 (11), S. 3-7, Bad Homburg.

WENZEL, M. (1987b): Die Goldgrube. – Geo-Zentrum, VHS-Bad Homburg, B 3, 14 S., Bad Homburg.

WENZEL, M . (1988a): Quarzgang "Eschbacher Klippen". – In: Berg, I., Ernst, E., Galuschka, H.- J. u. Walsh, G. (Hrsg.): Heimat Hochtaunus. – S. 17-20, Frankfurt/M.

WENZEL, M. (1988b): Heimischer Bergbau. – In: Berg, I., Ernst, E., Galuschka, H.- J. u. Walsh, G. (Hrsg.): Heimat Hochtaunus. – S. 595-602, Frankfurt/M.

WENZEL, M. (1989a): Neues vom Goldgrubenstollen. – Alt-Homburg, 32 (1), S. 7, Bad Homburg.

WENZEL, M. (1989b): Urzeitzeugen am Kirdorfer Bach. – Alt-Homburg, 32 (5), S. 7-9, Bad Homburg.

WENZEL, M. (1994): Goldrausch in der Homburger Landgrafschaft. – Aus dem Stadtarchiv (Vorträge z. Bad Homburger Geschichte 1992/93), S. 57-79, Bad Homburg.

WENZEL, M. (1997): Bergbau am Wiesbach zwischen Pfaffenwiesbach und Kransberg. –Jahrb. Hochtaunuskreis, 5, S. 249-253, Bad Homburg.

WENZEL, M. (1999): Forschung und Naturschutz. Die Mühlwaldstollen in heutiger Zeit. – Jahrb. Hochtaunuskreis, 7, S. 108-115, Bad Homburg.

WENZEL, M. (2000): Forschungsgrabung "Isabellengrube". – Jahrb. Hochtaunuskreis, 8, S. 194-198, Bad Homburg.

WENZEL, W. (2001): Mineralogische Besonderheit im Grünschiefer am Taunussüdrand bei Falkenstein. – Geo-Zentrum, VHS Bad Homburg, G 4, 2 S., Bad Homburg.

WERNER, P. (1973): Der Taunus und seine Mineralien. – Der Aufschluß, 24, S. 413-422, Heidelberg.

WIESNER, E. (1971): Das Frankfurter Gebiet zur Unter-Miozän-Zeit. – Natur und Museum, 101 (11), S. 445-457, Frankfurt/M.

WIRTH, HANS (1960): Stratigraphische und fazielle Untersuchungen im Vordertaunus. - Notizbl. hess. L.-Amt Bodenforsch., 88: 146-166; Wiesbaden.

WITTE, W. (1926): Die Eisen- und Manganerzlagerstätte bei Ober-Rosbach. - N. Jb. f. Mineralogie etc. für 1926, S. 271-322; Stuttgart.


Geologische Spezialkarten 1 : 25 0000

ANDERLE, H.-J. (2010): Geologische Karte von Hessen 1:25 000, Blatt Nr. 5714 Kettenbach. – 2. Auflage; Wiesbaden.

Blatt Grävenwiesbach (3275) der Geolog. Karte v. Preußen u. benachb. deutschen Ländern. - Geolog. aufgen. von K. Schlossmacher u. A. Fuchs; erläutert von K. Schlossmacher, m. Beitr. v. F. Michels; Berlin, 1928

Blatt Usingen-Fauerbach (3276). Geolog. aufgen. v. F. Michels und K. Schlossmacher, erläutert v. F. Michels; Berlin, 1928

Blatt Oberreifenberg (3325). - Bearb. v. A. Fuchs und A. Leppla; erläutert v. A. Fuchs; Berlin, 1927 = II. Aufl. v. Blatt „Feldberg“, geogn. aufgen. durch C. Koch; erläutert v. E. Kayser; Berlin, 1886

Blatt Homburg v. d. Höhe - Ober-Eschbach (3336). - Geolog. aufgen. v. A. Leppla; Hess. Anteil v. F. Michels; erl. v. F. Michels m. Beitr. v. K. Schlossmacher; Berlin, 1927

Blatt Königstein (3370). - Geolog. aufgen. und erläutert v. A. Leppla; Berlin, 1924

Blatt Frankfurt/Main-West (Höchst) - Steinbach (3371). - Geol. neu aufgen. (1927) v. F. Michels, W. Wenz, A. Zöller. = II. Aufl. v. Blatt „Frankfurt a. M./West (Rödelheim)“, geogn. aufgen. durch C. Koch, erl. v. C. Koch u. E. Kayser, Berlin 1882

Blatt Rodheim (32) der Geolog. Karte von Hessen 1 : 25 000. - Geolog. aufgen. und erläutert v. W. Wenz; Darmstadt 1936


Geologische Übersichtskarten - verschiedener Maßstäbe

Blatt Frankfurt a. M. der Geolog. Übersichtskarte von Deutschland 1: 200 000, bearb. v. G. Fliegel & F. Michels; Berlin 1935

Geologische Karte v. Südwestdeutschland 1 : 600 000 m. Erläuterungen, 1. Aufl. Stuttgart 1938 (Neubearbeitung der Regelmann'schen Karte)

Blatt Frankfurt a. M., Section 18 der geologischen Karte des Deutschen Reiches 1: 500 000 in 27 Blättern, v. R. Lepsius; Gotha 1893

Geognostische Übersichtskarte des Regierungsbezirkes Wiesbaden 1 : 240 000, von C. Koch. - Erschienen als Anlage zu: Statistische Beschreibung des Reg.Bez. Wiesbaden, herausg. v. d. kgl. Regierung; Wiesbaden 1876

Geologische Übersichtskarte der Randgebirge des Mainzer Beckens 1:200 000, mit besonderer Berücksichtigung d. Rothliegenden, von A. v. Reinach, mit Erläuterungen: Das Rothliegende in der Wetterau etc. - Abh. Preuß. geol. L.-A. (N. F.) Heft 8; Berlin 1892

Geologische Übersichtskarte von Hessen 1 : 300 000, geologisch bearbeitet von F. Rosing. - Hessisches Landesamt für Bodenforschung, Wiesbaden 1960


zum Seitenanfang zum Seitenanfang